0800 999955 Kostenlose Hotline

Individuelle Rundreise „Von Hütte zu Hütte“, 8 Tage

Island
Rundreise
Preis p. P. AB 444 €

Mietwagenrundreise auf Island

Machen Sie es wie die Isländer und verbringen Sie Ihren Urlaub in den typischen Ferienhäusern und Hütten der Insel. Diese Rundreise bietet Ihnen eine preisliche attraktive Alternative zu anderen Rundreisen. Diese Tour richtet sich an Selbstversorger und ist ideal für Familien, die Island auf eigene Faust kennen lernen möchten. Mehr lesen

  • Achttägige Mietwagenrundreise
  • Typische Hüttenunterkünfte im Süden und Westen
  • Für Selbstversorger
Dauer 8 Tage
Teilnehmer Max. 4 Personen
Garantiert Keine Garantie

Preise & Buchen

Das bietet die Rundreise...

Tagesprogramm
  • 1. Tag: Fluganreise - Reykjavik

    Ankunft am internationalen Flughafen in Keflavik, Übernahme des Mietwagens am Flughafen und Fahrt zur ersten Unterkunft in Reyjavik für 1 Nacht. Je nach Ankunftszeit bietet sich ein Besuch der Blauen Lagune an. Hinweis: Bei später Flugankunft, reservieren wir die erste Übernachtung in der Nähe von Keflavik (ca. 10 km).
  • 2.-4. Tag: Highlights im Süden

    Fahrt nach Südisland und Bezug der Ferienhütte (3 Nächte). Auf dem Weg kommen Sie an einigen Supermärkten vorbei - Einkaufen nicht vergessen! Der Süden Islands bietet vielfältige Ausflugsmöglichkeiten wie zum Beispiel: Kleine Fischerorte, unzählige Schwimmbäder mit Hot Pots (Jacuzzi), Naturschönheiten wie das Geothermalgebiet der Geysire, der „goldene“ Wasserfall Gullfoss oder das UNESCO-Welterbe Thingvellir. Am Küstenstreifen bei Vik beeindruckt der schwarze Sandstrand und der wilde Atlantik mit seinen Vogelklippen. Ein Abstecher auf die Westmännerinseln ist sehr zu empfehlen.
  • 5.-7. Tag: Best of Westisland

    Weiterfahrt nach Westisland in die Gegend um Borgarnes und Bezug einer Ferienhütte für die nächsten 3 Nächte. Tauchen Sie ein in die Welt der Sagas: Der historisch interessante Ort Reykholt, wo der Dichter Snorri Sturluson lebte, ist einer der Höhepunkte. Das Landnahme-Zentrum in Borgarnes führt in die Lebensbedingungen der ersten Siedler ein und die Lava-Wasserfälle Hraunfossar und Barnafoss beeindrucken durch ihre Schönheit. Erkunden Sie unbedingt die Halbinsel Snaefellsnes mit ihren charmanten Fischerorten, hellen Sandstränden und einer großartigen Vogelwelt sowie dem weithin sichtbaren Gletschervulkan Snaefellsjökull. Für Wanderer ist im Walfjord die anspruchsvolle Etappe zum höchsten Wasserfall der Insel, dem Glymur, zu empfehlen.
  • 8. Tag: Halbinsel Reykjanes - Rückflug

    Fahrt nach Keflavik zum internationalen Flughafen. Auf dem Weg bietet sich je nach Abflugszeit die Fahrt auf die Halbinsel Reykjanes zum See Kleifarvatn und den Schwefelfeldern Krisuvik an. Abgabe des Mietwagens und Rückflug. Fahrtstrecke: ca. 1.300 km.

Inklusivleistungen

Reisedetails
Flug: Diese Reise ist wahlweise mit Fluganreise oder Eigenanreise buchbar. Gerne beraten wir Sie persönlich.

Nächtigung: 7 Übernachtungen in landestypischen Ferienhäusern oder Hütten mit Dusche/WC und Wäschepaket (Bettwäsche & Handtücher)

Verpflegung: nicht inkludiert

Mietwagen: 7 Tage Mietwagen der entsprechenden Kategorie inklusive unbegrenzten Km, CDW-Versicherung, Flughafen-Übernahme/Rückgabegebühr

Sie haben die Möglichkeit, folgende Mietwagenkategorien zu wählen:
Kat. Z = Kia Picanto o.ä.
Kat. B = VW Golf o.ä.
Kat. N = Skoda Octavia Kombi o.ä.
Kat. FG = Dacia Duster 4x4 o.ä. (hochlandtauglich)

Sonstiges: 1 Island-Atlas, 1 Straßenkarte


Weitere Informationen

Das bietet Ihre Unterkunft: Bei unseren Mietwagenrundreisen haben wir, sofern nicht anders in den Leistungen vermerkt, auf dem Land vorwiegend Unterkünfte in kleinen Hotels, Farmen und Landgasthöfen der einfachen bis mittleren Kategorie vorgesehen. Auch Edda Sommerhotels (im Winter Schulinternate) können gebucht werden. In Reykjavik wohnen Sie in Hotels der Mittelklasse oder Gästehäusern. Der Hotelstandard kann vor allem auf dem Land vom europäischen Standard abweichen. Bei drei Personen wird ein normales DZ gebucht, das mitunter sehr wenig Platz bietet und für drei Erwachsene nicht empfehlenswert ist.

Ihre Reiseroute: Sie erhalten mit Ihren Reiseunterlagen einen detaillierten Straßenatlas sowie eine Übersichtskarte mit Ihren eingezeichneten Unterkünften. Das Straßenverkehrsnetz ist rund um die Insel gut ausgebaut, etwa 70% der Straßen sind asphaltiert, hierzu zählt auch die Ringstraße Nr. 1. Auf jeden Fall sollte man die Distanzen nicht unterschätzen, da man manchmal wegen Schotterwegen oder Schlaglöchern nicht schnell vorankommt. Für die Fahrt ins Hochland ist unbedingt ein Allradfahrzeug notwendig. Bitte beachten Sie auch, dass die ausgeschriebenen Kilometerangaben bei unseren Rundreisen sich auf den direkten Weg beziehen und je nach Abstechern zu Sehenswürdigkeiten variieren können.

Ihre Transportmittel: Die Mietfahrzeuge in Island sind von guter Qualität. Da diese aber oft auf Schotterpisten gefahren werden, empfiehlt es sich bei der Annahme auf Kratzer und sonstige Lackschäden zu achten und vor Abfahrt zu melden. Bitte beachten Sie, dass beim Verlassen der offiziellen Straßen der Mieter die volle Verantwortung für eventuelle Schäden übernimmt. Straßen mit ein- oder zweistelliger Nummerierung sind mit einem einfachen PKW problemlos zu befahren. Hochlandstraßen sind mit einem „F“ gekennzeichnet und dürfen nur mit Allradfahrzeugen befahren werden.

Hinweis: Je nach Flugverbindung kann die erste Nacht in Reykjavik bzw. Keflavik auch am Ende der Reise gebucht werden.

Reiseversicherung: Wir empfehlen den Abschluss des KomplettSchutz der Europäischen Reiseversicherung.

 
15:41:43 | 0,22 | de-at | NMT-WEB-118