0800 999955 Kostenlose Hotline

Individuelle Rundreise „In 15 Tagen um die Welt“

Island
Rundreise
Preis p. P. AB 2.951 €

Mietwagenrundreise auf Island

Bei dieser 15-tägigen Rundreise lernen Sie Island entlang der Ringstraße kennen. Wir reservieren für Sie sowohl den Mietwagen wie auch alle Unterkünfte im Voraus für Sie, so dass Sie Ihren Tagesablauf individuell gestalten können und sich nicht mehr um die Organisation Ihrer Rundreise kümmern müssen. Auf Ihrer Strecke kommen Sie neben den klassischen Sehenswürdigkeiten auch zur faszinierenden Halbinsel Snaefellsnes im Westen und in das wilde und einsame Gebiet des Borgarjödur in Ostisland. Mehr lesen

  • 15-tägige Mietwagenrundreise
  • Gemütliche Inselumrundung
  • Viel Zeit für Individuelle Erlebnisse
  • 2 Nächte in der Region Myvatn See
Dauer 15 Tage
Teilnehmer Max. 4 Personen
Garantiert Keine Garantie

Preise & Buchen

Das bietet die Rundreise...

Tagesprogramm
  • 1. Tag: Fluganreise – Reykjavik

    Flug nach Island und Ankunft am internationalen Flughafen Keflavik. Sie übernehmen am Flughafen Ihren Mietwagen und fahren zu Ihrer ersten Unterkunft in Reykjavik, wo Sie zwei Nächte verbringen (ca. 50 km). Hinweis: Bei später Flugankunft, reservieren wir die erste Übernachtung in der Nähe von Keflavik (ca. 10 km).
  • 2. Tag: Reykjavik

    Unternehmen Sie eine Besichtigung der nördlichsten Hauptstadt der Welt oder eine gemütliche Shoppingtour, entspannen Sie in der Blauen Lagune oder genießen ein gutes Essen – in Reykjavik ist für jeden was dabei. Von der Aussichtsterrasse der großen Heißwassertanks von „Perlan“ haben Sie bei gutem Wetter einen 360° Panoramablick auf die Stadt und die angrenzende Landschaft.
  • 3. Tag: Reykjavik – Borgarfjord

    In Richtung Westen erreichen Sie den Borgarfjord. Reykholt, der ehemalige Wohnort des berühmten Edda-Dichters und Politikers Snorri Sturlusson und die Lava-Wasserfälle Hraunfossar und Barnafossar liegen auf dem Weg. Zwei Übernachtungen.
  • 4. Tag: Halbinsel Snaefellsnes

    Die Attraktion der Halbinsel Snaefellsnes ist der 1.446 m hohe Gletschervulkan Snæfellsjökull. Viele beschauliche Fischerorte säumen die Küste der Halbinsel Snæfellsjökull. Wer sich sportilich bestätigen möchte, findet im Tal Eysteinsdalur interessante Wanderrouten auf die Berge Hreggnasi (469 m) und Bárdarkista (668 m) mit schönen Aussichten.
  • 5. Tag: Borgarfjord – Skagafjord

    Heute fahren Sie zum Skagafjord, dem Zentrum der isländischen Pferdezucht. Vielleicht bietet sich Ihnen die Gelegenheit, einen Ausritt auf einem der bekannten Isländer zu unternehmen. Wir empfehlen Ihnen den Besuch des Volkskundemuseums Glaumbaer. Eine Übernachtung in der Skagafjordregion.
  • 6. Tag: Skagafjord - Myvatn See

    Die Fischerorte Siglufjördur und Dalvik sind empfehlenswert auf Ihrer Route zum Myvatn See. Umwandern Sie den "Wasserfall der Götter" Godafoss und besuchen Sie den charmanten Fischerort Husavik (Walbeobachtungen ab hier möglich). Sie übernachten 2 Nächte in der Myvatn Region.
  • 7. Tag: Myvatn

    Der Tag ist dem interessanten Gebiet rund um den See Myvatn („Mückensee“) gewidmet, mit seinen Pseudokratern, dampfenden Erdspalten, fruchtbaren grünen Ebenen und einem vielfältigen Vogelleben. Der See liegt ca. 100 km süd-östlich von Akureyri und ist wegen seiner einmalig schönen Landschaft ein beliebtes Reiseziel. Es gibt diverse Wandertouren in der Umgebung - z.B. auf den Krater Hverfall oder in der Nähe des Dettifoss. Lassen Sie den Tag im Myvatn Naturbad, der Blauen Lagune des Nordens, ausklingen – ein Bad in dem warmen Geothermalwasser lohnt sich auf jeden Fall (Entritt nicht inklusive).
  • 8. Tag: Myvatn – Wasserfall Dettifoss – Egilsstadir

    Umrunden Sie die Halbinsel Tjörnes bis zur Felsschlucht Asbyrgi. Diese Schlucht wird häufig als „Grand Canyon“ Islands bezeichnet, da er mit einer Länge von 3,5 km und 100 m hohen Steilwänden wirklich beeindruckend ist. Vom Dettifoss, dem gewaltigsten Wasserfall Islands, führt eine Schotterpiste über die Einöde Mödrudalur in die östliche Stadt Egilsstadir. Hier verbringen Sie zwei Nächte.
  • 9. Tag: Egilsstadir – Borgarfjördur Eystri

    Am See Lögurinn befindet sich einer der höchsten Wasserfälle Islands, der Hengifoss. Farbige Berglandschaft und seltene Steine finden Sie in der Gegend um Borgarfjördur Eystri, dem geologisch ältesten Teil Islands. Die Region ist gekennzeichnet durch malerische Fischerdörfchen, steile Berge und Meerfelsen und ist vor allem bei Wanderern sehr beliebt.
  • 10. Tag: Ostfjorde – Höfn – Gletscherlagune Jökulsarlon

    Heute fahren Sie durch die Ostfjorde. Die Strecke führt über die Passhöhe Almannaskard. Die Gletscherlagune Jökulsarlon mit den schwimmenden Eisbergen ist Ihr Tagesziel. Je nach Tageslicht ist der See mit seinen treibenden Eisbergen ein Naturschauspiel. Wenn Sie Zeit haben, unternehmen Sie eine Bootsfahrt zwischen den riesigen Eisbruchstücken. Übernachtung in der Umgebung (2 Nächte).
  • 11. Tag: Nationalpark Skaftafell

    Durch den 1.700 km² großen Skaftafell Nationalpark ziehen sich viele Wanderwege. Gleich hinter dem Besucherzentrum führt ein leichter Weg bis zur Abbruchkante des Gletschers oder unternehmen Sie eine Wanderung zum schönen Basalt-Wasserfall Svartifoss, dem „Schwarzen Fall“. Wer dem Gletscher ganz nah sein möchte, kann heute an einer geführten Gletscherwanderung auf dem Svinafellsjökull teilnehmen.
  • 12. Tag: Vik – Südküste – Thjorsardalur – Laugarvatn

    Zu den Perlen des Südens gehören das Felstor von Dyrholaey, das Heimatmuseum Skógar, der Wasserfall Seljalandsfoss, hinter dessen Wasserschleier man entlanglaufen kann und die Gletscherzungen des Myrdalsjökull. Besuchen Sie auch den Wikingerhof Stöng. Über den Bischhofssitz Skálholt erreichen Sie das Gebiet des Laugarvatn-Sees, wo Sie die nächsten 2 Nächte verbringen.
  • 13. Tag: Wasserfall Gullfoss – Geysire

    Erkunden Sie heute das Geothermalgebiet Haukadalur mit seinem berühmten Geysir und dessen kleineren Bruder Strokkur „Das Butterfass“, dessen Fontäne in regelmäßigen Abständen in die Höhe schießt, sowie den imposanten Wasserfall Gullfoss. Für Aktive empfiehlt sich eine Wanderung im Thjorsa Tal - fahren Sie am Gletscherfluss Thjorsa entlang zum Wikingerhof Stöng. Der freigelegte Hof wurde 1104 bei einem Vulkanausbruch der Hekla verschüttet. Wanderung zur Schlucht Gjain oder zum Wasserfall Haifoss im Tal Fossardalur.
  • 14. Tag: Nationalpark Thingvellir – Reykjavik

    Der größte Binnensee des Landes liegt im gleichnamigen Nationalpark Thingvellir. Hier wurde im Jahr 930 das erste demokratische Parlament der Welt gegründet. Von der UNESCO ist dieser Nationalpark zum Weltkulturerbe ernannt worden. An manchen Stellen ist sichtbar, wie die eurasische und die amerikanische Kontinentalplatte auseinanderdriften. Gegen Abend erreichen Sie wieder die Hauptstadt. Übernachtung in Reykjavik.
  • 15. Tag: Rückflug

    Fahrt zum Flughafen Keflavik, Abgabe des Mietwagens und Rückflug.

Inklusivleistungen

Reisedetails
Flug: Diese Reise ist wahlweise mit Fluganreise oder Eigenanreise buchbar. Gerne beraten wir Sie persönlich.

Nächtigung: 14 Übernachtungen in landestypischen Unterkünften im DZ mit Dusche/WC

Verpflegung: 14x Frühstück

Mietwagen: 14 Tage Mietwagen der entsprechenden Kategorie inklusive unbegrenzten Km, CDW-Versicherung, Flughafen-Übernahme/Rückgabegebühr

Sie haben die Möglichkeit, folgende Mietwagenkategorien zu wählen:
Kat. Z = Kia Picanto o.ä.
Kat. B = VW Golf o.ä.
Kat. N = Skoda Octavia Kombi o.ä.
Kat. F = Dacia Duster 4x4 o.ä.(hochlandtauglich)

Sonstiges: 1 Island-Atlas, 1 Straßenkarte mit eingezeichneten Unterkünften


Weitere Informationen

Reiseversicherung: Wir empfehlen den Abschluss des Komplett-Schutz-Standard der Europäischen Reiseversicherung.
15:58:14 | 0,33 | de-at | NMT-WEB-118