0800 999955 Kostenlose Hotline

Wanderguide Azoren Saõ Miguel

Wanderguide | Wanderguide Korsika | Wanderguide Azoren | Wanderguide Madeira 
Saõ Miguel  | Pico | Faial | Saõ Jorge | restl. Inseln
Erlebnisguide Epirus

Sieben Städte und der Königsblick
Zur Vista do Rei auf der Caldeira das Sete Cidades
Die Zeit scheint stehen geblieben zu sein in Sete Cidades. Durch hohe Kraterwände von der Außenwelt abgeschirmt liegt das idyllische Dörfchen am Ufer eines blauen Kratersees. Eine kleine, beschauliche Welt für sich: man vergisst, dass man sich auf einer Insel mitten im Atlantik befindet, und fühlt sich beinahe an einen Alpensee versetzt. Grandios die Aussicht vom legendären Königsblick über die gewaltige Caldeira das Sete cidades mit ihrer verschiedenfarbigen Seen.


Aus dem Feuer geboren
Aufstieg zur Lagoa do Fogo
Einsam liegt der "Feuersee"in einer rauen Berglandschaft auf fast 600 m Meereshöhe. Häufig ziehen Nebelschwaden über die Berghänge, und das bedrohliche Geschrei der Möwen verstärkt noch den Eindruck des Unwirklichen. Doch plötzlich reißen die Wolken auf und der Kratersee leutet türkisblau zwischen den saftgrünen Abhängen.


Heiße Quellen und ein vulkanischer Eintopf
Von Furnas zur Lagoa das Furnas und auf den Pico do Ferro
Eingerahmt von hohen bewaldeten Talwänden liegt das Dörfchen Furnas inmitten eines grünen Kraterkessels. In den Gärten werden Obst und Gemüse angebaut, auf den saftigen Weiden grasen Kühe, das ferne Geläut ihrer Glocken dringt herüber. Doch auch diese friedliche Landschaft ist vulkanischen Ursprungs, wie heiße Quellen und blubbernde Schlammsprudel verraten - nirgendwo sonst auf Saõ Miguel erlebt man das so hautnah. Oberhalb des Ortes liegt hinter einem kleinen Bergrücken der stille Furnas-See. Auch hier kocht und brodelt die Erde; sogar Eintöpfe werden im heißen Boden gegart.

Auf das Dach der Insel
Über den Planalto dos Graminhais zum Pico da Vara
Nicht selten ist das Dach der Insel in Wolken gehüllt, doch an klaren Tagen präsentiert sich eine grandiose Bergwelt. Wilde Schluchten durchfurchen das unwegsame Gebirge, steile Grate ketten die Gipfel aneinander. Ein alter Grenzweg schlängelt sich über eine weite, anmoorige Hochebene und steigt dann zum höchsten Gipfel der Insel an. Bei guter Sicht bietet sich ein überwältigendes Panorama, das über einen Großteil von Saõ Miguel reicht.

Unterkünfte auf Sao Miguel
  Azoren Wanderung Sieben Städte und der Königsblick



Azoren Wanderung Aus dem Feuer geboren

Azoren Heiße Quellen

Azoren Wanderung zum Dach der Insel
 
20:39:09 | 0,03 | de-at | NMT-WEB-118