0800 999955 Kostenlose Hotline

Individuelle Rundreise „Geheimtipp im Winter"

Island
Rundreise
Preis p. P. AB 2.390 €

Auf dieser Rundreise erkunden Sie die Insel aus Feuer und Eis per Allrad-Fahrzeug. Die kurzen Tagesetappen sind an die winterlichen Bedingungen angepasst. Entdecken Sie Islands schönste Sehenswürdigkeiten entlang der berühmten Ringstraße. Die landestypischen Unterkünfte empfangen Sie nach einem ereignisreichen Tag mit isländischer Wohlfühlatmosphäre. Entspannen Sie im warmen Wasser eines „Hot Pots“ und  mit etwas Glück sehen Sie tanzende Nordlichter am Nachthimmel. Mehr lesen

  • 13-tägige Mietwagenrundreise
  • Highlights entlang der Ringstraße
  • Zeit für individuelle Erlebnisse
Dauer 13 Tage
Teilnehmer Max. 4 Personen
Garantiert Ja, alle Termine

Preise & Buchen

Das bietet die Rundreise...

Tagesprogramm
  • 1. Tag: Fluganreise - Reykjavik

    Flug nach Keflavik und Übernahme des Mietwagens am Flughafen. Schon bei Anflug auf Island präsentiert sich die Vulkaninsel im Wintergewand. Eine Übernachtung in Reykjavik.
  • 2. Tag: Reykjavik - Borgarfjord

    Heute führt der Weg entlang des Hvalfjord zu den Hraunfossar-Wasserfällen. Anschließend erwartet Sie der Saga-Ort Reykholt, einst Wohnort des berühmten altisländischen Dichters und Autors der Edda-Saga Snorri Sturluson. Hier in der Nähe liegt die ergiebigste Heißwasserquelle des Landes: Deildartunguhver.
  • 3. Tag: Borgarfjord - Skagafjord

    In Borgarnes können Sie das Landnahmezentrum besuchen, wo Sie vieles über das Leben der ersten Siedler Islands erfahren. Über die winterliche Hochebene Holtavörduheidi gelangen Sie in die Skagafjördur-Region, dem Zentrum der isländischen Pferdezucht. Ein Ausritt in der kalten Jahreszeit ist ein ganz besonderes Erlebnis.
  • 4. Tag: Skagafjord - Akureyri

    Im Skagafjord kann man im Heimatmuseum Glaumbær einen Blick auf das Leben vergangener Generationen werfen. Besichtigen Sie auch Akureyri, die größte Stadt des Nordens.
  • 5. Tag: Akureyri - See Myvatn

    Vorbei am Godafoss, dem „Wasserfall der Götter“, erwartet Sie das Myvatn-Gebiet mit seinen Pseudokratern, dampfenden Erdspalten und schneebedeckten Ebenen. Der winterliche Anstrich verleiht der ohnehin schon malerischen Kulisse eine ganz besondere Farbgebung. Zur Entspannung lohnt sich der Besuch des Myvatn Nature Bath.
  • 6. Tag: Gebiet Myvatn - Ostisland - Egilsstadir

    Heute durchqueren Sie die Einöde Mödrudalur bis nach Egilsstadir, dem Wirtschaftszentrum des Ostens. Islands Osten ist neben dem Norden auch bekannt als Skigebiet. In den Ostfjorden liegt bei Hallormstadur zudem das größte Waldareal Islands.
  • 7. Tag: Ostfjorde - Höfn

    Die Strecke führt Sie durch die Ostfjorde entlang der Küste in Richtung des Städtchens Höfn. Die abwechslungsreiche Küstenlinie der Fjordlandschaft ist gesäumt mit kleinen Fischerorten, die zu kurzen Stopps einladen.
  • 8. Tag: Höfn - Gletscherlagune - Kirkjubaejarklaustur

    Heute ist der riesige Gletscher Vatnajökull allgegenwärtig. Ein Stopp bei der Gletscherlagune Jökulsarlon lohnt sich in jedem Fall. Im Skaftafell Nationalpark befindet sich der schöne von Basaltsäulen umringte Wasserfall Svartifoss, der zu einer kurzen Winterwanderung einlädt, wenn es das Wetter zulässt. Über die schneebedeckte Sandwüste Skeidararsandur wird das Dorf Kirkjubæjarklaustur erreicht.
  • 9. Tag: Vik - Reynisfjara - Dyrholaey - Südisland

    Weiterfahrt über das Lavafeld Eldhraun bis zum Dorf Vik in Myrdalur. Beeindruckende Felsformationen finden Sie bei Reynisfjara am schwarzen Lavasandstrand. Am Kap Dyrholaey können Sie den Blick über die tosende, winterliche See schweifen lassen. Erleben Sie die Wasserfälle Seljalandsfoss und Skogafoss. Übernachtung in Südisland (2 Nächte).
  • 10. Tag: Goldener Kreis - Wasserfall Gullfoss - Geysire

    Die Höhepunkte des Südens sind zweifellos der „goldene“ Wasserfall Gullfoss, der in mehreren Stufen hinabstürzt, sofern er nicht zu mächtigen Eisskulpturen erstarrt ist, und das Thermalgebiet der Geysire. Der beeindruckende Geysir Strokkur schnellt hier in regelmäßigen Abständen bis zu 35 m in die Winterluft.
  • 11. Tag: Nationalpark Thingvellir - Reykjavik

    Am Vormittag fahren Sie zum sowohl geologisch als auch historisch interessanten Thingvellir Nationalpark, der 2004 von der UNESCO zum Weltkulturerbe ernannt wurde. Ein Spaziergang durch die Allmännerschlucht und zur historischen Parlamentsstätte Althing bildet den Abschluss Ihrer Rundreise, ehe Sie nach Reykjavik zurückkehren (2 Nächte).
  • 12. Tag: Reykjavik

    Tag zur freien Verfügung. Genießen Sie einen Stadtbummel, die vielen Museen, Galerien und kleinen Geschäfte. Gerade in den Wintermonaten wartet die Stadt mit einem vielfältigen Kulturangebot auf. Alternativ können Sie die Halbinsel Reykjanes erkunden. Abends locken eine große Auswahl an Restaurants und ein fantastisches Nachtleben.
  • 13. Tag: Rückreise

    Fahrt zum Flughafen Keflavik, Abgabe des Mietwagens und Rückflug zum Ausgangsort.

Inklusivleistungen

Reisedetails
Flug: Diese Reise ist wahlweise mit Fluganreise oder Eigenanreise buchbar. Gerne beraten wir Sie persönlich.

Nächtigung: 12 Nächtigungen in landestypischen Unterkünften im DZ mit Etagendusche/WC

Verpflegung: 12x Frühstück

Mietwagen: 12 Tage Mietwagen der entsprechenden Kategorie inklusive unbegrenzten Km, CDW-Versicherung, Flughafen-Übernahme/Rückgabegebühr

Sie haben die Möglichkeit, folgende Mietwagenkategorien zu wählen:
Kat. D = Skoda Octavia Kombi 4x4 o.ä.
Kat. F = Dacia Duster 4x4 o.ä.
Kat. H = Kia Sorrento 4x4 o.ä.
Kat. I = Mitsubishi Pajero 4x4 o.ä.

Sonstiges: 1 Straßenkarte mit eingezeichneten Unterkünften, Routenvorschlag


Weitere Informationen

Hinweise: An Weihnachten, Neujahr und den Osterfeiertage fallen Aufpreise für diese Reise an (auf Anfrage). Programm- bzw. Routenänderungen aufgrund von Wetter- und Straßenverhältnissen vorbehalten. Starke Winde oder Schnee und Regenfälle können die Reise bzw. den Reiseverlauf beeinflussen.

Besonderheiten bei Mietwagenrundreisen im Winter: Aufgrund der Straßenverhältnisse und dem geringeren Tageslicht planen wir im Winter kürzere Tagesetappen ein. Damit Sie auf schneebedeckten oder eisigen Straßen sicher fahren, bieten wir nur Fahrzeuge mit guter Bereifung und Allradantrieb an. Im Gegensatz zum Hochland, das ab Anfang September nicht mehr befahrbar ist, ist die Ringstraße ganzjährig nutzbar. Allerdings können Teilstrecken kurzzeitig gesperrt werden. Kleinere Zubringerstraßen, wie z. B. zum Dettifoss, sind im Winter meist geschlossen.

Planen Sie Ihre Tagesetappen vor Ort umsichtig, seien Sie flexibel und erkundigen Sie sich im Internet, in Ihren Unterkünften, an Tankstellen etc. über die Wetter- und Straßenverhältnisse. Fragen Sie die Isländer nach ihrer Einschätzung zum Wetter – sie sind raue Winter gewöhnt und können meist gut bewerten, ob eine Fahrt bedenkenlos gemacht werden kann. Achten Sie außerdem auf einen mindestens halbvollen Tank sowie Snacks für Ihre Tagestour. Und wenn das Wetter nicht mitspielt, gönnen Sie sich einen entspannten Tag in Ihrer Unterkunft.

Reiseversicherung: Wir empfehlen den Abschluss des Komplett-Schutz-Standard der Europäischen Reiseversicherung.
09:43:54 | 0,52 | de-at | NMT-WEB-118