0800 999955 Kostenlose Hotline

Individuelle Rundreise „Entlang der Ringstraße“

Island
Rundreise
Preis p. P. AB 1.835 €

Umrunden Sie das winterliche Island mit dem Mietwagen entlang der bekannten Ringstraße. Die klassische Route für Selbstfahrer führt Sie zu den bekanntesten Sehenswürdigkeiten des Landes. Die Tagesetappen sind dem Wetter und den kürzeren Tagen im Winter angepasst. Wenn Sie winterliche Straßenverhältnisse und Witterung nicht abschrecken, erleben Sie ein einzigartiges Winterabenteuer ganz ohne den Trubel der Hauptsaison. Die gesamte Fahrtstrecke beträgt etwa 2.000 Kilometer. Mehr lesen

  • Elftägige Mietwagenrundreise
  • Kurze Tagesetappen
  • Viele Highlights entlang der Ringstraße
Dauer 11 Tage
Teilnehmer Max. 4 Personen
Garantiert Ja, alle Termine

Preise & Buchen

Das bietet die Rundreise...

Tagesprogramm
  • 1. Tag: Fluganreise – Reykjavik

    Flug nach Island und Ankunft am internationalen Flughafen Keflavik. Sie übernehmen am Flughafen Ihren Mietwagen und fahren zu Ihrer ersten Unterkunft in Reykjavik. Eine Übernachtung in Islands Hauptstadt Reykjavik. Je nach Ankunftszeit lohnt sich ein Besuch der Blauen Lagune (Eintritt circa 75 pro Person, Eintrittszeit muss im Voraus gebucht werden) gleich in Flughafennähe.
  • 2. Tag: Nationalpark Thingvellir - Gullfoss - Geysire

    Fahrt nach Südisland. Beginnen Sie mit dem geologisch wie auch historisch interessanten Thingvellir-Nationalpark, UNESCO-Weltkulturerbe seit 2004. Anschließend besuchen Sie den bekannten Wasserfall Gullfoss, der im Winter oft vereist ist. Der aktive Geysir Strokkur schießt regelmäßig bis zu 35 Meter in die Höhe. Zwei Übernachtungen in Südisland.
  • 3. Tag: Thjorsardalur - Laugarvatn oder Eyrarbakki

    Je nach Witterungsbedingungen und eigener Planung steht der Tag für Unternehmungen in Südisland zur Verfügung: Im Tal Thjorsardalur befinden sich die Wikingerfarm Stöng und die Wasserfälle Haifoss und Hjalparfoss. Alternativ können Sie die Gewächshäuserstadt Hveragerdi besuchen oder im Fischerort Eyrarbakki isländische Lobsterschwänze schlemmen. Zur Entspannung am Abend empfehlen wir einen Besuch im Fontana Geothermalbad in Laugarvatn (Eintritt circa € 30 pro Person).
  • 4. Tag: Südküste - Vik - Kirkjubaerjarklaustur

    Entlang der Küste auf dem Weg nach Vik, der südlichsten Ortschaft Islands, halten Sie an den Wasserfällen Seljalandsfoss und Skogafoss. Oft sind die Wasserfälle vereist und es bilden sich Eisskulpturen. Interessantes zum Leben der Isländer erfahren Sie im Museum Skogasafn. Zum letzten Ausbruch des Vulkans Eyjafjallajökull 2010 gibt es das Besucherzentrum Thorvaldseyri. Nahe Vik erleben Sie die Brandung des Nordatlantik am schwarzen Lavastrand mit Ausblick auf das Felsentor Kap Dyrholaey. Weiterfahrt durch Sandergebiete und Lavafelder bis Kirkjubaejarklaustur.
  • 5. Tag: Nationalpark Skaftafell - Gletscherlagune

    Unmittelbar an der Ringstraße liegt der Nationalpark Skaftafell mit seinem in Basaltsäulen gerahmten Wasserfall Svartifoss (Wanderung zum Wasserfall witterungsabhängig). Erleben Sie Europas größten Gletscher Vatnajökull z. B. auf einer Gletscherwanderung (circa € 88 pro Person) oder einer geführte Touren in natürliche Gletscherhöhlen (circa € 159 pro Person, mindestens zwei Teilnehmer). Weiter östlich befindet sich die beeindruckende Gletscherlagune Jökulsarlon mit ihren schwimmenden Eisbergen. Übernachtung in der Region Vatnajökull.
  • 6. Tag: Höfn - Ostfjorde - Egilsstadir

    Vom Fischerort Höfn fahren Sie entlang der Küste zum geologisch ältesten Teil Islands, den Ostfjorden. Es erwartet Sie ein längerer Fahrtag durch herrliche Landschaft immer entlang der Küste mit kleinen Fischerorten. Sie sollten in Ostisland mit Schnee und kurzen Etappen auf Schotterstraßen rechnen. Sie erreichen Egilsstadir, den größten Ort der Ostfjorde. Eine Übernachtung.
  • 7. Tag: Egilsstadir - See Myvatn

    Von Egilsstadir führt Ihr Weg durch die unbewohnte und wüstenähnliche Hochebene in das Gebiet um den See Myvatn. Eine aktive Vulkanzone mit Pseudokratern, bizarren Lavaformationen, Kratern und brodelnden Schlammtöpfen. Ein besonderer Höhepunkt ist ein abendliches Bad im warmen Wasser des Myvatn Naturbades – mit etwas Glück können Sie von hier aus Nordlichter sichten (Eintritt circa € 35 pro Person). Eine Übernachtung in der Region Myvatn.
  • 8. Tag: Husavik - Akureyri

    Besuchen Sie im Fischerort Husavik das Walmuseum oder nehmen Sie an einer anspruchsvollen Erkundungstour durch die Lavahöhle Lofthellir teil (circa € 263 pro Person inkl. Wanderung und Superjeepfahrt ab Reykjahlid am Myvatn). Auf dem Weg nach Akureyri, den größten Ort des Nordens, beeindruckt der Godafoss („Wasserfall der Götter”). Übernachtung in der Region Akureyri.
  • 9. Tag: Akureyri - Skagafjord - Borgarfjord

    Über den Pass Oxnadalsheidi geht es in den Skagafjord, der Hochburg der isländischen Pferdezucht und weiter die Hochebene Höltavörduheidi nach Westisland. Je nach Witterungsbedingungen lohnen sich unterwegs kleine Abstecher, nicht verpassen sollten Sie aber den Vulkankrater Grabrok, der einen herrlichen Ausblick auf die Umgebung bietet. Eine Übernachtung im Borgarfjord-Gebiet.
  • 10. Tag: Borgarfjord - Reykjavik

    Im Borgarfjord-Distrikt liegen die Lava-Wasserfälle Hraunfossar und Deildartunguhver (größte Heißwasserquelle der Welt). Von Husafell aus gibt es die Möglichkeit zum Ausflug in eine Gletscherhöhle in Islands zweitgrößten Gletscher Langjökull (circa € 156 pro Person). Ihre Rundreise endet wieder in der isländischen Hauptstadt Reykjavik. Eine Übernachtung.
  • 11. Tag: Rückreise

    Fahrt zum Flughafen Keflavik, Abgabe des Mietwagens und Rückflug.

Inklusivleistungen

Resedetails
Flug: Diese Reise ist wahlweise mit Fluganreise oder Eigenanreise buchbar. Gerne beraten wir Sie persönlich.

Nächtigung: 10 Übernachtungen mit Frühstück in landestypischen Unterkünften im Doppelzimmer mit Dusche/WC

Verpflegung: 10x Frühstück

Mietwagen: 10 Tage Mietwagen der entsprechenden Kategorie inklusive unbegrenzten Km, CDW-Versicherung, Flughafen-Übernahme/Rückgabegebühr

Sie haben die Möglichkeit, folgende Mietwagenkategorien zu wählen:
Kat. D = Skoda Octavia Kombi 4x4 o.ä.
Kat. F = Dacia Duster 4x4 o.ä.
Kat. H = Kia Sorrento 4x4 o.ä.
Kat. I = Mitsubishi Pajero 4x4 o.ä.

Sonstiges: 1 Straßenkarte und Routenbeschreibung


Weitere Informationen

Hinweise: An Weihnachten, Neujahr und den Osterfeiertage fallen Aufpreise für diese Reise an (auf Anfrage). Programm- bzw. Routenänderungen aufgrund von Wetter- und Straßenverhältnissen vorbehalten. Starke Winde oder Schnee und Regenfälle können die Reise bzw. den Reiseverlauf beeinflussen.

Besonderheiten bei Mietwagenrundreisen im Winter: Aufgrund der Straßenverhältnisse und dem geringeren Tageslicht planen wir im Winter kürzere Tagesetappen ein. Damit Sie auf schneebedeckten oder eisigen Straßen sicher fahren, bieten wir nur Fahrzeuge mit guter Bereifung und Allradantrieb an. Im Gegensatz zum Hochland, das ab Anfang September nicht mehr befahrbar ist, ist die Ringstraße ganzjährig nutzbar. Allerdings können Teilstrecken kurzzeitig gesperrt werden. Kleinere Zubringerstraßen, wie z. B. zum Dettifoss, sind im Winter meist geschlossen.

Planen Sie Ihre Tagesetappen vor Ort umsichtig, seien Sie flexibel und erkundigen Sie sich im Internet, in Ihren Unterkünften, an Tankstellen etc. über die Wetter- und Straßenverhältnisse. Fragen Sie die Isländer nach ihrer Einschätzung zum Wetter – sie sind raue Winter gewöhnt und können meist gut bewerten, ob eine Fahrt bedenkenlos gemacht werden kann. Achten Sie außerdem auf einen mindestens halbvollen Tank sowie Snacks für Ihre Tagestour. Und wenn das Wetter nicht mitspielt, gönnen Sie sich einen entspannten Tag in Ihrer Unterkunft.

Reiseversicherung: Wir empfehlen den Abschluss des Komplett-Schutz-Standard der Europäischen Reiseversicherung.
11:02:30 | 0,52 | de-at | NMT-WEB-118