0800 999955 Kostenlose Hotline

Allgemeine Geschäftsbedingungen Madeira

Die Rhomberg Reisen GmbH mit Sitz in 6850 Dornbirn, Eisengasse 12 (FN 439069 s, Handelsgericht Feldkirch) ist unter der Nr. 1998/0055 im Reiseveranstalterverzeichnis des BMwA eingetragen. Als Reiseveranstalter sind wir bemüht, durch gute Information und entsprechend klare Darstellung des Reiseangebotes in diesem Prospekt eine für den Kunden einfache und durchschaubare Buchungssituation zu schaffen. Als Grundlage für den Reisevertrag gelten die Geschäftsbedingungen und die allgemeinen Reisebedingungen (ARB 1992 - Anpassung an die Novelle zum Konsumentenschutzgesetz BGBl. 247/93), die ohne Abstriche akzeptiert werden. In den Geschäftsbedingungen sind die Anmeldungs- und Buchungsinformationen und einige wichtige Punkte der allgemeinen Reisebedingungen zusammengefasst.

GESCHÄFTSBEDINGUNGEN

Gültigkeit des Angebotes:
Die auf dieser Website und in den Rhomberg Reisekatalogen angebotenen Reisen sind von November 2017 bis Oktober 2018 gültig.

1. Anmeldung:
Ihre Anmeldung kann telefonisch, schriftlich, per Fax oder E­-Mail und über Internet unter www.rhomberg-reisen.com erfolgen. Der Vertrag kommt mit Zugang unserer Annahmeerklärung, die keiner bestimmten Form bedarf, zustande. Bei oder nach Vertragsabschluss werden wir Ihnen eine schritliche Reisebestätigung zukommen lassen. Der Anmelder gilt als Auftraggeber und übernimmt mangels anderswertiger Erklärung die Verpflichtung aus der Auftragserteilung auch für alle anderen durch ihn angemeldeten Reiseteilnehmer. Die Vertragsdaten werden zur Fatkurierung gespeichert und sind jederzeit vom Auftraggeber schriftlich per Mail (reisen@rhomberg-reisen.com) nachfragbar.

2. Bezahlung:
Die Verrechnung und Fakturierung erfolgt ausschließlich in Euro. Preise, die in Fremdwährungen ausgewiesen sind, werden bei Fälligkeit zum aktuellen Euro-Tageskurs umgerechnet. Es sind 20% Anzahlung innerhalb von 10 Tagen nach Erhalt der Buchungsbestätigung (jedoch nicht früher als 11 Monate vor Ende der Reise) fällig. Die Restzahlung ist nicht früher als 20 Tage und nicht später als 15 Tage vor Reiseantritt zu leisten. Bei kurzfristiger Buchung ist der volle Reise betrag umgehend zu bezahlen. Eine Zahlung an die Rhomberg Reisen GmbH ist mittels Banküberweisung, Barzahlung oder mit Kreditkarte (Visa, MasterCard, Diners Club) möglich. Die Reiseunterlagen werden entsprechend der Restzahlungsfälligkeit zeitgerecht (Zug um Zug) vor Urlaubsantritt zugesandt. Bei Buchung über einen Reisevermittler nimmt dieser Ihre Zahlungen in unserem Auftrag treuhändisch entgegen.

3. Stornoschutz, Reiseversicherung:
In den Preisen unseres Reiseangebotes sind keine Storno- und keine Reiseversicherungsleistungen inkludiert. Wenn Sie vor Reiseantritt von Ihrer Reise zurücktreen, entstehen Stornokosten. Bei Reiseabbruch können zusätzliche Kosten entstehen. Wir empfehlen Ihnen deshalb den Abschluss einer Storno- und einer Reiseversicherung.

4. Rücktritt des Kunden:
Der Kunde ist gegen Entrichtung einer Stornogebühr berechtigt, vom Vertrag zurückzutreten. Es gelten folgende Stornokosten pro Person: bis 30. Tag vor Reiseantritt 10%; ab 29. bis 20. Tag vor Reiseantritt 25%; ab 19. bis 10. Tag vor Reiseantritt 50%; ab 9. bis 4. Tag vor Reiseantritt 65%; ab dem 3. Tag (72 Stunden) vor Reiseantritt 85% des Reisepreises. Bei Nichtantritt einer Reise (No­Show) ohne Ankündigung oder Stornierung am Anreisetag berechnen wir 100% Stornokosten (Änderung gegenüber den allgemeinen Reisebedingungen, die max. 85% vorsehen)! Falls bei bestimmten Leistungsträgern (z. B. Linienflüge, Hotels, Ferienwohnungen, Nur­-Flug und Fly&Drive) höhere Stornosätze zur Anwendung gelangen, sind diese auf der Reisebestätigung/Rechnung gesondert angegeben. Bei vorzeitigem Abbruch einer Reise besteht kein Anspruch auf Rückvergütung der nicht in Anspruch genommenen Leistungen. Die Stornierung hat schriftlich mit eingeschriebenem Brief, per Fax, E­-Mail oder persönlich mit gleichzeitiger schriftlicher Erklärung zu erfolgen. Als Stichtag zur Berechnung der Stornierungskosten gilt das Eingangsdatum der schriftlichen Stornierung. Die Stornokosten werden auf den Gesamtbetrag der Pauschalreise berechnet. Zusätzlich zu den Stornierungskosten wird eine Bearbeitungsgebühr von € 50 pro Buchung verrechnet.

5. Rücktritt des Reiseveranstalters:
Der Rücktritt ist möglich, wenn die Mindestteilnehmerzahl für eine Reise nicht erreicht wird. Ein Rücktritt des Reiseveranstalters vor Antritt der Reise ist möglich, wenn auf Grund ungewöhnlicher und unvorhersehbarer Ereignisse, auf die er keinen Einfluss hat, bzw. die Erbringung der vereinbarten Leistung durch ein von außen kommendes, unvorhersehbares und mit zumutbaren Mitteln nicht abwendbares Ereignis, unmöglich wird. Nach Antritt der Reise kann der Reiseveranstalter ohne Einhaltung einer Frist dann vom Vertrag zurücktreten, wenn der Reisende die Durchführung der Reise nachhaltig stört, oder wenn er sich in einem solchen Maß vertragswidrig verhält, das die sofortige Aufhebung des Vertrages gerechtfertigt ist.

6. Haftungsausschluss für Fremdleistungen:
Wir haften nicht für Leistungsstörungen, Personen­ und Sachschäden im Zusammenhang mit Leistungen, die als Fremdleistungen lediglich vermittelt werden (z. B. Ausflüge, Beförderungsleistungen in diesem Zusammenhang), wenn diese Leistungen ausdrücklich als Fremdleistung gekennzeichnet sind.

7. Gewährleistung, Schadenersatz, Rügepflicht:
Sie haben durch Ihre Reisebuchung ein Recht darauf, dass die ausgeschriebenen Reiseleistungen exakt erbracht werden. Sollte uns oder einem unserer Gehilfen bei der Erfüllung dieser Aufgabe ein Fehler unterlaufen, so sind wir bemüht, diese Angelegenheit bestmöglich zu bereinigen. Wir machen Sie darauf aufmerksam, dass Sie jeden Mangel der Erfüllung des Vertrages, den Sie während der Reise feststellen, unverzüglich Rhomberg Reisen in Dornbirn oder unserer Agentur im Zielgebiet mündlich oder schriftlich mitteilen müssen. Die Unterlassung dieser Mitteilung ändert zwar nichts an Ihren Gewährleistungsansprüchen; sie kann Ihnen aber als Mitverschulden angerechnet werden und insofern Ihre eventuellen Schadenersatzansprüche schmälern. Gewährleistungsansprüche können innerhalb von zwei Jahren geltend gemacht werden. Schadenersatzansprüche verjähren nach drei Jahren. Es empfiehlt sich im Interesse des Reisenden, Ansprüche unverzüglich nach Rückkehr von der Reise direkt beim Veranstalter oder im Wege des Reisevermittlers geltend zu machen, da bei zunehmender Verzögerung mit Beweisschwierigkeiten zu rechnen ist.

8. Leistungsänderungen:
Für den Umfang der Leistungen sind ausschließlich die Leistungsbeschreibungen verbindlich. Die Berichtigung von Druck- und Rechenfehlern bleibt vorbehalten; ebenso Programmänderungen von vermittelten Zusatzleistungen im Zielgebiet. Leistungs- u. Programmänderungen teilen wir so rasch wie möglich mit. Auf Grund unserer langfristigen Planung behalten wir uns das Recht vor, z. B. Beherbergungsbetriebe derselben Kategorie und Fluggesellschaften zu ändern, falls dies aus operationellen oder organisatorischen  Gründen erforderlich wird. Fluglinien behalten sich vor, Zwischenlandungen aus technischen oder operationellen Gründen vorzunehmen bzw. Fluggeräte und Flugzeiten zu ändern. Die Flugzeiten sind nicht Teil des Reisevertrages. Die endgültigen Flugzeiten erhalten Sie mit dem Flugticket, das Ihnen gemeinsam mit den Reiseunterlagen vor Abflug übermittelt wird.

9. Preisänderungen:
Preisänderungen vor Vertragsabschluss (Ergänzung zu den ARB 1992):
Die Angebote entsprechen dem Preis­ und Tarifstand im November 2017. Die angegebenen Preise sind für uns bindend. Bitte beachten Sie jedoch, dass bis zur Übermittlung Ihrer Buchung aus sachlichen Gründen Preisermäßigungen oder -­erhöhungen möglich bzw. erforderlich werden können, die wir uns ausdrücklich vorbehalten müssen. Preisänderungen sind zum Beispiel aus folgenden Gründen möglich: Änderung der Beförderungskosten, Änderungen von Gebühren, Steuern und Treibstoffzuschlägen in diesem Zusammenhang, Änderung der Wechselkurse, außerordentliche Preisermäßigungen/­-erhöhungen von Leistungsträgern und auf Kundenwunsch zusätzlich eingekaufte touristische Leistungen und Kontingente. Der Reisepreis kann sich in dem Verhältnis erhöhen/ermäßigen, in dem sich die jeweilige Kostenposition erhöht/ermäßigt, welche an die Preisänderung geknüpft ist. Selbstverständlich werden wir Sie vor Vertragsabschluss über allfällige Preisänderungen informieren. Unsere tagesaktuellen Preise und Angebote erfahren Sie auf www.rhomberg­-reisen.com oder in Ihrem Reisebüro.
Preisänderungen nach Vertragsabschluss:
Sofern der Reisetermin mehr als 2 Monate nach dem Vertragsabschluss liegt, können aus zwingenden Gründen, die nicht vom Willen des Reiserveranstalters abhängen, vereinbarte Reisepreise erhöht oder ermäßigt werden. Dies betrifft ausschließlich die Beförderungskosten, Treibstoffkosten, Abgaben für bestimmte Leistungen, wie Lande-­ und Flughafengebühren, Ein-­/Ausschiffungsgebühren sowie geänderte Wechselkurse bzw. Währungsparitäten. Unberührt davon bleibt das Rücktrittsrecht des Kunden, wenn sich der Reisepreis um mehr als 10% erhöht. Der bei Vertragsabschluss genannte Preis darf ab dem zwanzigsten Tage vor dem vereinbarten Abreistermin nicht mehr erhöht werden.

10. Umbuchungen:
Zusätzlich zu den evtl. anfallenden Stornokosten berechnen wir für Umbuchungen und Namensänderungen pro Vorgang € 35.­

------------------------------------------------------------------------------------------------

Kundengeldabsicherung gemäß Reisebürosicherungsverordnung (RSV)
Rhomberg Reisen GmbH, als Reiseveranstalter eingetragen mit der Nr. 1998/0055 im Veranstalterverzeichnis des Bundesministeriums für Wirtschaft und Arbeit.

Alle Kundenzahlungen für von uns veranstaltete Pauschalreisen sind mittels Bankgarantie Nr. 16365 der Bank für Tirol und Vorarlberg AG, Innsbruck, nach Maßgabe der österreichischen Reisebürosicherungsverordnung (RSV) unter folgenden Voraussetzungen besichert: Die Anzahlung beträgt 20% des Reisepreises und hat innerhalb von 10 Tagen nach Erhalt der Reisebestätigung zu erfolgen, jedoch nicht früher als elf Monate vor dem vereinbarten Ende der Reise. Die Restzahlung hat vor Reiseantritt Zug ­um­ Zug gegen Aushändigung der Reiseunterlagen zu erfolgen, jedoch nicht früher als 20 Tage vor Reisebeginn. Darüber hinausgehende oder vorzeitig geleistete Anzahlungen bzw. Restzahlungen dürfen lt. RSV nicht gefordert werden und sind auch nicht abgesichert. Die Besicherung wird für bereits entrichtete Zahlungen, soweit die Reiseleistung gänzlich oder teilweise infolge Insolvenz des Veranstalters nicht erbracht wurde, und für notwendige Aufwendungen für die Rückreise, die infolge Insolvenz des Veranstalters entstanden sind, verwendet. Die Haftung beschränkt sich gegenüber dem Kunden auf den von ihm gezahlten Reisepreis und ist im Schadensfall mit der Gesamtversicherungssumme begrenzt. Sollte die Versicherungssumme zur Befriedigung sämtlicher Ansprüche nicht ausreichen, so werden die Forderungen der Kunden mit dem aliquoten Anteil erfüllt.

Sämtliche Ansprüche sind bei sonstigem Anspruchsverlust innerhalb von 8 Wochen ab Insolvenzeintritt bei der EUROPÄISCHEN Reiseversicherung AG, Kratochwjlestraße 4, 1220 Wien, Tel.: 01/317 25 00 oder über die Notfallnummer 01/50 444 00, Fax: 01/319 93 67, anzumelden.

Link zur OS-Plattform

------------------------------------------------------------------------------------------------

Reiseveranstalter:

Rhomberg Reisen GmbH
Eisengasse 12, 6850 Dornbirn, Österreich
Firmenbuchnummer: FN 439069s
Firmenbuchgericht: Feldkirch
Veranstalternummer: 1998/0055
UID: ATU 69851412
DVR: 69851412

Stand 02.11.2017, Druck- und Satzfehler vorbehalten.

06:20:29 | 0,01 | de-at | NMT-WEB-118